Angespielt: Everspace

Angespielt: Everspace
Kellerkind.org auf YouTube Kellerkind.org auf Facebook Kellerkind.org auf Twitter Kellerkind.org auf Google+ Kellerkind.org im News-Feed

Willkommen bei einem neuen Angespielt auf Kellerkind.org.

Heute sehen wir uns die Alpha-Version des neuen Weltraum-Survival Games Everspace an.

Die Frage die sich uns stellt, fliegt es wie eine Rakete zu den Sternen oder wird es von einem schwarzen Loch verschluckt.

Inhalt

Everspace ist ein Weltraum-Shooter mit Rougelike Elementen. Das heißt man verliert bei jedem Spielstart wieder einen Teil seines Fortschrittes.

Entwickelt wird das ganze bei den Rockfish Games in Hamburg und erscheint für den PC und XBOX One. Das Spiel setzt dabei auf die im Moment gern genutzte Unreal 4 Engine und wird auch VR-fähig, was Besitzer einer der diversen 3D-Brillen erfreuen dürfte.

Momentan gibt es in der Alpha Version 4 Sektoren, die unterschiedliche Systeme mit unterschiedlichen Bedrohungsstufen haben. Dabei durchwandert man ein persistentes Universum, das bei jedem Durchlauf wieder neu erstellt wird. Das Spiel ähnelt dabei einer sehr stark aufgebohrten Version von Faster than Light in 3D.

Der Fokus liegt hier ganz klar auf der Action und nicht der Simulation eines realistischen Weltraums. Die Dogfights machen Spaß, sind aber am Anfang noch ziemlich fordern, da das eigene Spielerschiff zu Beginn noch kaum Treffer einstecken kann.

Dies ändert sich aber mit fortlaufendem Spielverlauf. Nach dem Ende jeder Runde kann man sich mit dem erspielten Geld so genannte Perks freischalten. Dies wären z.B. mehr Trefferpunkte für die Hülle, mehr Schilde, bessere Waffen usw.

In der Alpha Version steht uns momentan ein Schiff zur Verfügung, mehr sind aber angekündigt.

Während des Spiels steht einem innerhalb des Laufes die Möglichkeit offen Ausrüstung und zusätzliche Waffen zu finden aber auch selbst über das Crafting zu erstellen. Die benötigten Gegenstände erhält man von Abbaubaren Ressourcen die sich in Asteroiden oder Frachtcontainern finden lassen. Auch lassen Gegner gerne manchmal einen schönen Drop zurück.

Der Fokus liegt ganz klar auf Spielspaß und möchte wenig frustrieren. Stellt man sich nicht allzu unfähig an, so belohnt das Spiel schnell mit Erfolgserlebnissen. Doch ist es auch nicht zu einfach. Manche Situationen führen dann doch dazu, dass man sich unweigerlich ein bisschen ärgert, wenn zum Beispiel der Forscherdran einen mitten in ein vermintes Gebiet treibt und man sein halbes Schiff bei dem Durchflug zerlegt.

 

Grafik

Die Grafik sieht wirklich schick aus und kann sich sehen lassen. Die Effekte wie Explosionen oder Nebel sind wirklich gut umgesetzt. Wenn man einmal durch einen Sektor voller Eismeteoriten oder einen dichten Nebel fliegt kann man sich fast nicht satt sehen.

Die Raumstationen im Spiel wirken auch sehr detailliert mit ihren Geschütztürmen und Systemen an der Oberfläche. Generell hat man hier den Eindruck, dass sich hier sehr viel Mühe gegeben wurde.

Schön und auch gleichzeitig schade ist die Aufmachung des Cockpits. Bei Beschädigungen kann man sehr gut sehen, dass man bald ein Problem bekommt, mit flackernden Anzeigen und gesprungenem Fenster. Das ist toll und gibt Immersion. Doch gleichzeitig hat man statische Anzeigen die sich nicht verändern und Phantasiewerte anzeigen. Ich hoffe das hier bis zur Beta noch etwas passiert.

Anforderungen

Die minimalen Systemanforderungen liegen aber sehr moderat bei einem 2Ghz Prozessor mit 4GB Arbeitsspeicher und einer DirectX 10 fähigen Grafikkarte mit 1 GB Videospeicher. Damit dürfte aber die Grafikpracht kaum zu genießen sein.

Genauere Angaben werden vermutlich im Laufe der Entwicklung noch durchgegeben.

 

Fazit

Everspace sieht wirklich gut aus und macht auch richtig viel Spaß. Ich bin schon gespannt auf die neuen Features und Möglichkeiten die nach und nach während der Entwicklung noch dazu kommen. Für eine Alpha Version macht das Spiel einen ausgezeichneten Eindruck und ich kann hier eine ganz klare Empfehlung aussprechen. Die Community wird in die Entwicklung gut einbezogen, was auch lobend erwähnt werden muss.

Momentan kann man sich in das kleinste Paket schon ab 25€ einkaufen. Wer in der im Sommer startenden Beta dabei sein will muss 40€ investieren. Die Collectors Edition mit digitalem Artbook Soundtrack und Beta Zugang gibt es im Moment zu 50€.

Und damit auf zu den Sternen und bis zum nächsten Mal hier bei Angespielt.

Meine persönliche Wertung:

85 von 100 Punkten


Serieninformationen

★ Everspace ★

Weltraum Shooter von ROCKFISH Games

Offizielle Seite: https://everspace-game.com/



Wichtige Hinweise

Wenn Dir das Spiel gefällt, unterstütze bitte die Entwickler und kaufe Dir das Spiel im Original!
Everspace kaufen: https://everspace-game.com/shop/

········································­­·······································­·­····

Musik im Intro: http://www.teknoaxe.com
Vielen Dank für die Erlaubnis :)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.