Garry’s Mod: Prop Hunt

Let’s Play Prop Hunt: Hide and run

Heute wagen sich die Kellerkinder mal an einen richtigen Spieleklassiker. Link’s Awakening? Super Mario Bros. 2? Tetris? Pong? Weit gefehlt: Die Kellerkinder spielen Verstecken! Die einen suchen, die anderen nutzen Sessel, Topfpflanzen, Eimer und so als Zuflucht. Nein, sie verstecken sich nicht hinter Eimern, sie sind Eimer. Was ist daran unklar?

Sind die Kellerkinder jetzt im Eimer?

Holen wir etwas aus. Im Jahr 2006 entwickelte Entwickler Garry Newman für die Source Engine den sogenannten Garry’s Mod – eine Physics-Sandbox, in der man nach Belieben mit den aus Half-Life 2 bekannten Assets herumspielen kann. Und einer der Spielmodi ist Prop Hunt, wo sich Spieler nicht etwa hinter Möbeln verstecken, sondern in eine der herumliegenden oder -stehenden Requisiten verwandeln.

Als Suchender braucht man also ein Auge fürs Subtile: Liegt dieser Aktendeckel etwas zu schief? Stehen im Flur plötzlich zwei Topfpflanzen? Rennt dieser Mülleimer schrill kreischend durch die Gegend? Und wenn man einen Imitator gefunden hat, tut man das gleiche wie im regulären Versteckspiel: das Feuer eröffnen. Der einzige Trost für den durchsiebten Spieler ist, dass er in der nächsten Runde ebenfalls auf die Jagd gehen und Kaffeetassen misstrauisch anstarren darf.

Das Ding ist gelaufen

Klingt ganz schön bescheuert, ist also perfekt für die Kellerkinder. Und wer es noch nicht ausprobiert hat, kann kaum nachvollziehen, wie aufregend es ist, eine Dose zu sein – eine Dose, die mucksmäuschenstill kauert, während nur einen Meter entfernt ein schwerbewaffneter Schnüffler die Fährte verfolgt. Überzeugt euch selbst!


12 Beiträge in "Garry’s Mod: Prop Hunt"